Eisklettern

Eisklettern

Eiskletterer können die kalte Jahreszeit kaum erwarten, in der die Wasserfälle Tirols gefrieren und Schnee und Eis das Pitztal dominieren. Die 45 Eisfälle im Pitztal frieren normalerweise ab Dezember zu und bieten dem Eiskletterer optimale Bedingungen zur Ausübung des Klettersports bis Ende März.

Einsteiger
Für Einsteiger in das abenteuerliche Eisklettern eignet sich das Eis Total Festival im Januar, das von professionellen Bergführern geleitet wird. Geklettert wird hier vor allem in der Taschachschlucht, die variantenreiches Eisklettern in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ermöglicht. Für Einsteiger in den Klettersport eignet sich auch die Kitzgartenschlucht die in der kalten Winterszeit mehr als 15 Eiskletterrouten aufweist.

Fortgeschrittene
Fortgeschrittenen Kletterern finden im Pitztal in Tirol eine bemerkenswerte Vielfalt an Eiskletterrouten vor. Die Eisfallhöhen der spektakulärsten Routen betragen bis zu 190 Meter und sind teilweise mit kurzen Aufstiegen aus dem Pitztal leicht erreichbar. Die höchsten Eiskletterouten Tirols finden Sportler in der imposanten Eiswelt des Pitztaler Gletschers: Sechs Eisfälle bieten ein atemberaubendes Eisklettererlebnis im ewigen Schnee und Eis. Teilweise kann hier das ganze Jahr über am Eis geklettert werden.

Aktuelle Situation an den Eisfällen
Die Pitztaler Bergführer informieren Sie gerne über Wetter- und Lawinensituation an den Eisfällen. Online finden Sie diese Informationen hier: Ice News

Eiskletter Kurse
Zudem bieten diese professionelle Kurse im Bereich der Eisklettertechnik an. Auch diverse Ausrüstungsgegenstände (Eispickel, Steigeisen uvm.) können bei unseren Outdoor Profis gleich mit ausgeliehen werden.